Print Friendly, PDF & Email

EREF Kleinwasserkraft Verbändetreffen und Workshop: Clean Energy Package und sein Einfluss auf die Wasserkraft-Branche

Freitag, 30. November, 9.00 – 12.00 Uhr

 

Anmeldung

0,00 Euro* (Teil 2)

*Kostenlos für Messebesucher.


Hintergrund:
Die EU-Mitgliedsstaaten und – Institutionen entwickeln und verhandeln seit über 3 Jahren die so genannte EU Energieunion, die eine grundlegende Transformation des europäischen Energiesystems hin zu einem auf erneuerbaren Energien, Energieeffizienz und Klimaschutz basierenden System vorsieht. Die Gesetzgebung zum neuen Strommarktdesign wird bis Ende 2018 unter der Österreichischen EU-Präsidentschaft  finalisiert werden und 2020 in Kraft treten.

Beschreibung und Ziel der Veranstaltung:
Der interaktive Workshop auf der RENEXPO INTERHYDRO wird einen Überblick über die neue Gesetzgebung und ihren Einfluss auf die Wasserkraft-Branche geben. Experten werden die denkbaren Auswirkungen auf den Betrieb von Wasserkraft-Anlagen und auf mögliche neue Geschäftsmodelle einschätzen und bewerten.

Moderator:

 Dirk Hendricks

 

Teil 1:
EREF strategisches Planungs-Treffen, 9.00 – 10.00 Uhr

Teilnahme nur für EREF-Mitglieder, Anmeldung an Dirk Hendricks, dirk.hendricks@eref-europe.org

Teil 2:
Offener Workshop: Clean Energy Package der Energieunion und sein Einfluss auf die Wasserkraft-Branche, 10.00 – 12.00 Uhr

Geplantes Programm:

  • Begrüßung EREF SHP Chapter
  • Präsentation der wesentlichen Punkte der überarbeiteten Renewable Energy Directive und der neuen Regierungsvorhaben sowie vorläufige Ergebnisse des neuen Europäischen Strommarktdesigns
  • Das neue Strommarktdesign und sein Einfluss auf Wasserkraftbetreiber und Projekte
  • Einfluss auf bisher existierende Wasserkraft- Geschäftsmodelle sowie mögliche neue Geschäftsmodelle
  • Interaktiver Teil: Fragen und Diskussion mit dem Publikum

Zielgruppe (Teil 2): Wasserkraft-Betreiber, Planer, Investoren und alle weiteren Interessierten


Veranstalter: EREF
Sprache: Englisch
Teilnahmegebühr: 0,00 EUR

Die Anzahl der Teilnehmer ist auf 50 Personen begrenzt